Tutorial: Schellenkranz

  
Musik und Rythmus begeistern Menschen weltweit und zu allen Zeiten. Besonders Kinder lieben es zu singen und zu musizieren. Die idealen ersten Instrumente sind Rythmusinstrumente wie Rasseln, Trommeln oder Schellen. Viele Instrumente für Kinder sind aber leider billig, grell, mit hässlichen Figuren beklebt oder aber – wenn schön und hochwertig – teuer. Dabei ist es wirklich einfach gute qualitative Rythmusinstrumente herzustellen.

Man braucht dazu nicht viel, und das meiste hat man vermutlich daheim oder es kostet nur wenig.   

 Man benötigt:

  • gerader Stock aus dem Wald
  • Baumwollgarn
  • Schellen (Papierwarenhandlung oder Bastelgeschäft)
  • 2 Nägel oder U-Hakerln
  • Werkzeug: Säge, Hammer, Schleifpapier, Häkelnadel, Stopfnadel, Schere

 Los geht’s! 

Stock zurecht sägen, Enden glatt schmirgeln.

  
 

Jetzt wird gehäkelt: Das Band soll ca. so breit wie der Stock sein und ein Stück länger. Damit es stabil genug ist werden am besten zwei Bänder gehäkelt oder ein Band mit doppelter Länge. Die Häkelnadel sollte eher klein sein, zB. Gr. 2,5 oder 3, und das Garn nicht zu dick.

 
Danach mit einer Stopfnadel zusammennähen. 
  

 

Jetzt wird das Band am Stock befestigt. Dazu gibt es unterschiedliche Methoden: entweder mit Nagel oder U-Hakerl, man kann aber auch eine Rille in den Stab schnitzen und das Band dort festknoten. Oder eine ganz andere Methode erfinden. Bei mir hat’s mit Nägeln gut geklappt. 

  

Zuletzt befestigt man Schellen oder Glöckchen am Häkelband und derSchellenkranz ist zum Einsatz bereit!